Chance 2 Change e.V.  
-Tierschutz mit Herz und Verstand´-

2019 : Mai Spendenfahrt Rumänien

Chance 2 Change Reise nach Rumänien Mai 2019
unsere Tour in Zahlen: 
2 Rentnerinnen haben....
5.000 km in 6 Tagen gefahren
ca. 1200 kg Spenden ausgeliefert - davon 2/3 Kleidung und Spielzeug für Craiova kranke Kinder der Klinik in der Dr. Alina D. arbeitet.
Futter und Tierbedarf für Dr. Alinas Streunerhilfe
Futter und Tierbedarf für unsere beiden Tierschützer Mihaela und Dana. 
Einen Pavillon und Hygieneartikel für das Kastrationsteam.

Gestartet sind wir Mittwoch abends nach dem Berufsverkehr und fuhren mit unserem Gespann (80km/h) über Österreich und Ungarn nach Rumänien. 
Auf einer Raststätte in Ungarn sahen wir -es war nachts- ein paar Männer rumlungern😎🧐....erst 2, dann noch 2.....wir schnell wieder in unser Auto. 2 der Männer sahen dermassen heruntergekommen aus - wir liessen sie nicht aus den Augen. Ein paar Meter vor uns standen dann alle 4 an einem Auto🚗, das machte uns neugierig..... Auf einmal begann der eine....in unseren Augen GAUNER / DEALER bei dem anderen in der Jacke zu kramen....der breitete auch die Arme aus.....Ja und dann wars klar...die beiden Gauner! waren🤭👮‍♂️🕵️‍♀️ Polizei in Zivil!! -🤣🤣 Wir haben noch lange gelacht und waren wieder hellwach bei der Weiterfahrt.

Hatten wir vorher relativ gute Autobahnen führte unsere Route in Rumänien uns quer durchs ⛰Land und Berge. Entsprechend holperig waren die Straßen, und es ⚡️💦regnete heftig. Unterwegs waren nur wenige Streuner, die wir aber füttern konnten.... Für den kleinen haben wir auch eine andere Orga ermitteln können, die ihn eingesammelt hat.

Wir erreichten das 2.000km entfernte Craoiva am Freitag vormittag. Zwischen Alina und uns stimmte sofort die Chemie und so suchten wir erst einmal einen bewachten Parkplatz für den Hänger, denn der Verkehr in Craiova ist schrecklich stressig. So wie die da fahren wäre hier der Lappen weg.
Wir stiegen um in Alinas Auto und schauten uns ihren Streunergarten an + auch eine ihrer Katzenpflegestellen. (extra Post folgt)
Uns standen nach dem Ausladen der Spenden in Craiova noch 4 Stunden Fahrt bis zu unserer Pension nahe Sibiu bevor....es wurden 8 Stunden denn rund um Sibiu sperrten Polizisten weitläufig alle Straßen für Frau Merkel und co. und wir mußten eine riesige Umleitung über Land fahren.

Umso kürzer wurde unsere Nachtruhe! Denn nach Suhaia, wo am Samstag früh die Kastrationsaktion startete benötigten wir lt. Navi auch 5 Stunden.. die wir aber ohne Hänger fahren konnten. Uns erwartete ein tolles Team in entspannter Atmosphäre und liebe Gastgeber. 28 Hunde und 10 Katzen überwiegend weibliche Tiere wurden kastriert. Wir waren total happy....(extra Post folgt)
Und wieder waren wir erst spät zurück in unserer Pension. Sonntag - also Muttertag - besuchten wir erst Miahela und danach Dana. Puh und jetzt war der Hänger auch leergeräumt....

Mit Dana waren wir dann noch Zaunteile kaufen..ja in Sibiu gehen die Leute Sonntags shoppen....alles hat auf... (extra Post folgt). Hier haben wir auch Devi treffen können und uns selbst ein Bild von ihrem kaputten Beinchen gemacht. Nach einem gemeinsamen Abendessen mit Gabriella B und ihrem Freund, die für uns die Kastrationsaktion in ihrem Heimatdorf organisiert hatte, endete der Sonntag und wir freuten uns auf 🛁duschen und 🛌schlafen.

Der Montag stand schon als Abreisetag fest....noch einen kurzen Abstecher zu Dana und dann begann auch schon unsere Rückreise...von Sibiu führt eine neue Autobahn zur Grenze....wenn ja wenn die nicht nach ein paar Abfahrten die restliche Autobahn gesperrt hätten....Boah waren wir sauer.. optisch waren die da mit Malerarbeiten beschäftigt!...also mußten wir runter und ab durch die Berge....das zog sich...... 
Ungarn mochte uns diesmal auch nicht. Nach 2 Stunden Wartezeit in der Schlange an der Grenze mußten wir Auto und Hänger öffnen....aber wir waren ja leer...und nun zog es uns gen Heimat... Am Dienstag abend gegen 19 Uhr erreichten wir Leverkusen....Schmutzig, müde, aber glücklich🥰🥰 und es war nicht die letzte Fahrt.

Ihr wisst wir als Tierschutzverein müssen um Hilfe bitten:
Unser Verein ist gemeinnützig anerkannt und stellt gerne Spendenbelege aus. Dann bitte Eure Adressdaten angeben. Wir sammeln für die nächste Fahrt - im September wollen wir wieder eine Kastrationsaktion durchführen und werden auch vor Ort sein.

Ihr könnt entweder den "Jetzt Spenden-Button" auf unserer facebook-Seite drücken oder

Spendenkonten: Spendenkonten:
Paypal: c2c-tierschutz@gmx.de 
gebührenfrei mit der Option: "an Freunde senden"

Bankverbindung: 
Chance 2 Change e.V. 
VR Bank eG Bergisch Gladbach - Leverkusen
Iban DE57 3706 2600 2020 9130 13
Bic GENODED1PAF
















Mai und Juni:

Verteilung einer Sachspende an private Tierschützer (ca. 1 Palette Spot-ons und Flohspray) in Deutschland. 


Mai: 8+1 Welpen mutterlos aufgefunden und gerettet.

unsere Schützlinge (hier klicken)

März: 10 Kastrationen für die Pflegestelle Dana Pietrosu durchgeführt.



2017 

August:

Anfrage Notfallhilfe für ein Arztzimmer in Rumänien. Wir organisieren Sachspenden und richten dem Shelter in Satu Mare ein komplettes Arztzimmer ein. Damit erfüllt der Shelter die behördliche Auflage und darf die Tiere vermitteln.


6 Streuner unserer Tierschützerin Dana wurden kastriert.

wieder ein Welpe mehr: bei Mihaela über den Zaun geworfen...

Spendentransport für Sibiu : wir steigern auf 3 Paletten = rund 1.800 kg 

Futter: 715 kg für Hunde - 100 kg für Katzen

2 Waschmaschinen - 1 Trockner - 1 PC komplett - Tierbedarf - Decken - Medinischer Bedarf

_________________________________________

alle Welpen wurde Anfang des Monats geimpft.

Juli: 

Die Firma Josera spendet uns 30 kg Katzenfutter und 30 Kg Hundefutter - lieben Dank eine tolle Hilfe


Da mittlerweile 25 Welpen und viele Streuner auf den beiden Pflegestellen betreut werden, starten wir die Vorbereitungen für 1.200 kg Futter/Spenden als Palettentransport.

 

Juni:

Welpenalarm: 

Auf einem verlassenen Grundstück leben 10 Welpen mit ihrer Mama. Mihaela bereitet den Umzug in ihre Pflegestelle vor, da eine stark befahrene Strasse sehr nahe ist und die Babies ihren Nesttrieb verlieren. Die Mutterhündin zu fangen gestaltet sich schwierig da sie sehr scheu ist.

Pfingstkitten - 3 Katzenbabies findet unsere Tierschützerin Mihaela an ihrer Haustüre.

Mai:

Sibiu - Hofhundefamilie in Not - 3 Junghunde und 7 Welpen verlieren ihr Zuhause. (Tierschützerin vor Ort: Mihaela Mandrean)

Wonneproppen:

Dana entdeckt beim Spaziergang eine Hündin mit Welpen. Es ist unklar ob sie einen Besitzer haben. Allerdings benötigt dir säugende Mutter dringend mehr Nahrung. Dana wird sie füttern und beobachten ob sie sicher sind.



2016 -




16.12. - Beladung des 3,5 T LKW mit den Spenden für Sibiu.

17.12. - Infostand c2c in Polch am REWE

18.12. - Abschluß der Schuhkarton-Aktion für obdachlose                        Tierbesitzer Hamburg 

und natürlich Futterspenden sammeln - der Winter wird hart für die Streuner.


Weihnachtstombola im Freßnapf Hückelhoven vom 9.-11.12 zugunsten der Streuner in Sibiu (Tierarzt Dr. Nae Cornel) und Bukarest (Dr. Rudi Hoffmann) vom Doc Rescue Shelter.

Wir danken herzlich Frank Jentgens und seinem Team vom Freßnapf Hückelhoven. Ohne ihn hätten wir die Verlosung nicht durchführen können: Lose, und sehr viele Gewinne hat er gesponsert uns gastfreundlich 3 Tage versorgt und mit seinem Team bei der Durchführung unterstützt.

Dankeschön an Ilona Dittmann, Tierschützerin aus Hückelhoven, die regelmässig das Doc Rescue Shelter unterstützt.

19.November 2016 :

Ein ereignisreicher Samstag:  3 Aktionen laufen zeitgleich

Verkaufsstand Katharinenmarkt in Polch

Möbelabbau in der Zahnarztpraxis Wittlich

Spendenabholung Eifeltierheim mit Brigitte Wiegers


Was ein ereignisreicher Samstag
Während fleissige Helferlein auf dem Katharinenmarkt in Polch für uns die Stellung hielten und andere fleißige Bienchen die Spenden im Tierheim abholten:
Unsere fleißigen Handwerker bauten mit guter Laune großem Elan und voller Sorgfalt die Möbel für unsere Tierärzte Dr. Cornel Nae & Dr. Ella Bogdan ab und luden diese in die Autos!
Danke auch hier an alle Helfer, die es möglich gemacht haben das alles zu schaffen!!!!

Zwischendurch....
während die Männer in Wittlich fleissig Möbel auseinanderbauen lockt Brigitte Wiegers mit einer Spendenabholung nur ein paar Kilometer entfernt. 
Also schnell ins Auto und ins nahegelegene Eifeltierheim. Dort warteten super schöne und wichtige Utensilien für Hund und Katze auf uns.- Dankeschön an Brigitte Wiegers und dem freundlichen Team vom Tierheim.

Mit vielen liebevoll selbst gebastelten Weihnachtsdekorationen hatten wir heute auf dem Weihnachtsmarkt einen StandEin riesengroßes Dankeschön geht an alle Helfer, die seit Wochen mit gebastelt haben und auch heute mit beim Aufbau und dem Verkauf dabei waren !!

11.11.16  bis 14.11.16

Kurztrip : unsere Tierärzte in Deutschland.

3 Tage waren Dr. Cornel und Dr. Bogdan bei uns in Deutschland. Wir besichtigten gemeinsam eine Praxis in Wittlich. Dort konnten Möbelspenden für die Praxis angeschaut und reserviert werden.

Bei Vereinstreffen war das persönliche Kennenlernen möglich.

c2c bastelt derzeit adventliche Geschenke für den Katharinenmarkt in Polch am 19. November 2016. 

Spontan werkelten unsere Gäste mit und zeigten neue Talente.


28. September: 

c2c Mädels auf dem Weg nach Sibiu

DANKESCHÖN 

Gemeinsam mit Euch haben wir es geschafft. 

Wenn heute Monika Schlick und Steffanie Lill in Sibiu aus dem Flieger steigen haben sie 1.250 Euro für den Kastrationsmarathon im Gepäck. - 

50 x verhindern wir unerwünschte Vermehrung.

Für unseren kleinen Verein ein enorm grosses Projekt.